Schüler des Bundeswehrkrankenhauses Ulm besuchen Federseeklinik und Schlossklinik in Bad Buchau

Im Rahmen der Ausbildung besuchten 14 Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Bundeswehrkrankenhauses Ulm das Gesundheitszentrum Federsee. Die Schüler gehören zum ersten Ausbildungsjahrgang, der im Jahr 2015 eröffneten Schule in Ulm.

Um das theoretische Themenwissen im Bereich der speziellen Pflege von chronischen Erkrankungen in der Praxis zu vertiefen, ermöglichte das Gesundheitszentrum Federsee den Schülern aus dem zweiten Ausbildungsjahr einen Besuch der Federsee- und Schlossklinik. Da die beiden Kliniken unter anderem chronische Schmerzzustände in den jeweiligen Fachbereichen behandeln, hat sich hier die Möglichkeit geboten, praxisnahes Wissen an die Schüler weiterzugeben. Als Lernziel sollen die Schüler nicht nur die Therapie und Pflege von chronisch kranken Patienten in der Klinik kennenlernen, sondern auch erfahren wie die weitere rehabilitative Behandlung nach dem Klinikaufenthalt verläuft. Beim Besuch in Bad Buchau wurde besonders auf die Inhalte einer Rehabilitation, den Verlauf eines Aufenthalts in einer Rehaklinik und die Aufgaben der Pflegefachkräfte eingegangen.


Mitarbeiter der beiden Kliniken berichteten über die Arbeitsabläufe. Die Schüler konnten ihre persönlichen Fragen stellen und erhielten gleichzeitig Antworten aus erster Hand. Bei einem Rundgang durch die beiden Kliniken konnten die Schüler einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich mit der täglichen Arbeit innerhalb eines Betriebs im Gesundheitswesen vertraut machen.